Prinzessin Adelheid Victoria Amalie Louise Maria Konstanze zu Hohenlohe-Langenburg

* 20.Juli 1835 in Langenburg – 25. Jan 1900 in Dresden

War ein Mitglied des Hauses Hohenlohe und durch Heirat Herzogin von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg.

Wilhelm I, Wilhelm Friedrich Ludwig, König von Preußen, ab 1871 Deutscher Kaiser

* 22.März 1797 als Wilhelm Friedrich Ludwig in Berlin – 9.März 1858 in Berlin

Nach dem Tod seines Bruders, Friedrich Wilhelm IV., bestieg Wilhelm den preußischen Thron. Am 18. Oktober 1861 fand die prachtvolle Krönungsversammlung in Königsberg statt. Wilhelm setzte sich selbst die Krone aufs Haupt und nahm das Szepter, den Reichsapfel und das Reichsschwert vom Altar, danach krönte er seine Frau zur Königin und sagte: „Von Gottes Gnaden tragen Preußens Könige seit 160 Jahren die Krone. Nachdem durch zeitgemäße Einrichtung der Thron umgeben ist, besteige ich ihn als König. Aber eingedenk, dass die Krone nur von Gott kommt, habe ich durch die Krönung an geheiligter Stätte bekundet, dass ich sie in Demut aus freien Händen empfangen habe.“.

Wilhelm I, Wilhelm Friedrich Ludwig, König von Preußen, ab 1871 Deutscher Kaiser

* 22.März 1797 als Wilhelm Friedrich Ludwig in Berlin – 9.März 1858 in Berlin

Nach dem Tod seines Bruders, Friedrich Wilhelm IV., bestieg Wilhelm den preußischen Thron. Am 18. Oktober 1861 fand die prachtvolle Krönungsversammlung in Königsberg statt. Wilhelm setzte sich selbst die Krone aufs Haupt und nahm das Szepter, den Reichsapfel und das Reichsschwert vom Altar, danach krönte er seine Frau zur Königin und sagte: „Von Gottes Gnaden tragen Preußens Könige seit 160 Jahren die Krone. Nachdem durch zeitgemäße Einrichtung der Thron umgeben ist, besteige ich ihn als König. Aber eingedenk, dass die Krone nur von Gott kommt, habe ich durch die Krönung an geheiligter Stätte bekundet, dass ich sie in Demut aus freien Händen empfangen habe.“.

Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen, Kaiser Wilhelm II

* 27.Januar 1859 in Berlin – 4.Juni 1941 in Doorn, Niederlande

Nach dem Abitur in Kassel studierte Wilhelm vier Semester an der Universität Bonn 13 verschiedene Disziplinen, Chemie ebenso wie Kunstgeschichte und Rechtswissenschaften. In seiner Jugend war er ein großer Verehrer Bismarcks. 1888 Im Alter von 29 Jahren wird er am 15. Juni 1888 zum Deutschen Kaiser und König von Preußen gekrönt. Sein Ziel war es Deutschland einen „Platz an der Sonne“ zu verschaffen. Die Beziehung zwischen dem alten Reichskanzler Bismarck und dem jungen und selbstbewussten Monarchen waren von Anfang an sehr gespannt, schließlich tritt Bismarck auf Betreiben Wilhelms II. zurück. Wilhelm starb am 04. Juni 1941 im niederländischen Exil, seine Begräbnisstätte ist das Mausoleum im Park von Haus Doorn.

Marie Auguste Antoinette Friederike Alexandra Hilda Luise Prinzessin von Anhalt

* 10.Juni 1898 in Ballenstedt – 22. Mai 1983 in Essen

War mit dem sechsten Sohn Kaiser Wilhem des II, Prinz Joachim von Preußen verheiratet. Sie heirateten am 11.März 1916. Marie Augustes Eltern waren Eduard Herzog von Anhalt und Luise Charlotte Marie Agnes Prinzessin von Sachsen-Altenburg. Meine Großmutter.

Marie Auguste Antoinette Friederike Alexandra Hilda Luise Prinzessin von Anhalt

* 10.Juni 1898 in Ballenstedt – 22. Mai 1983 in Essen

War mit dem sechsten Sohn Kaiser Wilhem des II, Prinz Joachim von Preußen verheiratet. Sie heirateten am 11.März 1916. Marie Augustes Eltern waren Eduard Herzog von Anhalt und Luise Charlotte Marie Agnes Prinzessin von Sachsen-Altenburg. Meine Großmutter.

Victoria Adelaide Marie Luise Princess Royal of the United Kingdom of Great Britain and Ireland (Kaiserin Friedrich)

* 21.November 1840 in London – 5.August 1901 in Friedrichdorf

1858 heiratete sie 17jährig den Kronprinz Friedrich Wilhelm von Preußen. Es gelang ihr jedoch nicht, ihre Herkunft zu vergessen und eine Preußin zu werden. Richard Wagners Musik war ihr ein Gräuel, Schillers Ode an die Freude fand sie furchtbar übertrieben, und die ganze Hofgesellschaft sei derart provinziell, dass ihr das Mark in den Knochen gefriere. Da sie stets laut zu denken pflegte und ihre Meinung meist in der Form eines Vergleichs zwischen England und Preußen-Deutschland kundtat, wobei das Gastland regelmäßig schlecht abschnitt, blieb ihr Freundeskreis klein. Victoria hatte Zeit ihres Lebens ein gespanntes Verhältnis zu ihrem erstgeborenen Sohn Wilhelm, dem späteren Kaiser Wilhelm II. Vickys Vater Albert, ein Deutscher aus dem Hause Sachsen-Coburg-Gotha, glaubte, in Anspielung auf den verkrüppelten Arm des Enkels, mahnen zu müssen: „Du darfst Deinen Sohn nicht schamhaft verstecken, so wie Du Deine Zeichnungen in der Zeichenmappe versteckt hast.“ .

Nach dem Tod ihres Mannes, Kaiser Friedrichs III. im Jahr 1888, nannte sie sich nur noch „Kaiserin Friedrich“.

Joachim Ernst Herzog von Anhalt

* 1.November 1901 in Dessau – 18.Februar 1947 im Sowjetischen Lager Buchenwald

Joachim Ernst Herzog von Anhalt

* 1.November 1901 in Dessau – 18.Februar 1947 im Sowjetischen Lager Buchenwald

Victoria von Hannover, Königen von großbritannien und Irland, Kaiserin von Indien, Queen Victoria

* 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London – 22. Jan 1901 in Osborne House, auf der Isle of Wight

Königin Victoria war eine der mächtigsten Frauen der Geschichte. Als konstitutionelle Monarchin war sie pro forma Herrscherin über mehr als ein Fünftel der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung. Victoria wurde aufgrund ihrer langen Regentschaft Namensgeberin für das Viktorianische Zeitalter. Sie wurde als Alexandrina Victoria am 24. Mai 1819 im Kensington Palace geboren. Bis zum Alter von drei Jahren sprach sie nur ihre Muttersprache, deutsch.

Sie war seit 1840 mit ihrem Cousin mütterlicherseits Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (1819–1861) vermählt.

Eduard Georg Wilhelm Maximilian Herzog von Anhalt

*18.April 1861 in Dessau – 13.September 1918 in Berchtesgaden

Er war der Sohn Friedrichs des Ersten und 1918 für wenige Monate der letzte Herzog von Anhalt

Am 6.Februar 1895 heiratete er standesgemäß Luise, Tochter des Prinzen Moritz von Sachsen Altenburg

Eduard Georg Wilhelm Maximilian Herzog von Anhalt

*18.April 1861 in Dessau – 13.September 1918 in Berchtesgaden

Er war der Sohn Friedrichs des Ersten und 1918 für wenige Monate der letzte Herzog von Anhalt

Am 6.Februar 1895 heiratete er standesgemäß Luise, Tochter des Prinzen Moritz von Sachsen Altenburg

Joachim Franz Humbert Prinz von Preußen

* 17.12.1890 in Berlin – † 18.07.1920 in Potsdam

Er war der sechste Sohn von Kaiser Wilhelm II. und seiner ersten Gemahlin Auguste Viktoria. er war der Lieblingssohn der Kaiserin. Er trat nach seiner militärichen Grundausbildung 1911 in das Garderegiment zu Fuß ein. In der Schlacht an den Masurischen Seen wurde er durch einen Oberschenkelschuß verwundet. Am 11.3.1916 heiratete er meine Großmutter Prinzessin Maria Auguste von Anhalt.

Friedrich III, König von Preußen und Deutscher Kaiser, Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen

* 18.10.1831 im Neuen Palais in Potsdam – † 15.06.1888 in Potsdam (Provinz Brandenburg)

Am 17. Mai 1866 übernahm der Kronprinz im Deutschen Krieg den Oberbefehl über die 2. preußische Armee, die sich in Schlesien sammelte. Er überschritt mit seinen Truppen am 26. Juni die Grenze, erzwang sich durch die Gefechte von Nachod, Trautenau, Skalitz, Schweinschädel (27.-29.Juni) den Einmarsch nach Böhmen und entschied am 3. Juli durch sein rechtzeitiges Eintreffen bei Chulm den Sieg von Königgrätz. Beim Wiedersehen auf dem Schlachtfeld übereichte der König dem Kronprinzen den Orden „Pour le merite“.
1887 erkrankte Friedrich an einem Kehlkopfleiden.
Nach dem Tod seines Vaters Wilhelm I. am 9. März 1888 kehrte er von San Remo nach Deutschland zurück und übernahm mit der Proklamation vom 12. März die Regierung des Deutschen Reiches und des Königreichs Preußen. Reichskanzler Bismarck und die übrigen Minister, mit Ausnahme des stockkonservativen Puttkammers, übernahm er. Nach nur 99 Tagen erlag er am 15.06.1888 in Potsdam seinem Leiden.
Seine Witwe nahm den Namen Kaiserin Friedrich an. Für alle Liberalen, die in Kaiser Friedrich III. große Hoffnungen gesetzt hatten, war sein früher Tod ein schwerer Schlag. Der Philosoph Friedrich Nietzsche kommentierte den Tod als „großes entscheidendes Unglück für Deutschland“, mit dem die letzte Hoffnung auf freiheitliche Entwicklungen zu Grabe getragen wurde.

Friedrich III, König von Preußen und Deutscher Kaiser, Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen

* 18.10.1831 im Neuen Palais in Potsdam – † 15.06.1888 in Potsdam (Provinz Brandenburg)

Am 17. Mai 1866 übernahm der Kronprinz im Deutschen Krieg den Oberbefehl über die 2. preußische Armee, die sich in Schlesien sammelte. Er überschritt mit seinen Truppen am 26. Juni die Grenze, erzwang sich durch die Gefechte von Nachod, Trautenau, Skalitz, Schweinschädel (27.-29.Juni) den Einmarsch nach Böhmen und entschied am 3. Juli durch sein rechtzeitiges Eintreffen bei Chulm den Sieg von Königgrätz. Beim Wiedersehen auf dem Schlachtfeld übereichte der König dem Kronprinzen den Orden „Pour le merite“.
1887 erkrankte Friedrich an einem Kehlkopfleiden.
Nach dem Tod seines Vaters Wilhelm I. am 9. März 1888 kehrte er von San Remo nach Deutschland zurück und übernahm mit der Proklamation vom 12. März die Regierung des Deutschen Reiches und des Königreichs Preußen. Reichskanzler Bismarck und die übrigen Minister, mit Ausnahme des stockkonservativen Puttkammers, übernahm er. Nach nur 99 Tagen erlag er am 15.06.1888 in Potsdam seinem Leiden.
Seine Witwe nahm den Namen Kaiserin Friedrich an. Für alle Liberalen, die in Kaiser Friedrich III. große Hoffnungen gesetzt hatten, war sein früher Tod ein schwerer Schlag. Der Philosoph Friedrich Nietzsche kommentierte den Tod als „großes entscheidendes Unglück für Deutschland“, mit dem die letzte Hoffnung auf freiheitliche Entwicklungen zu Grabe getragen wurde.

Herzog Friedrich VIII, von Schleswig-Holstein

* 6.Juli 1829 in Schloss Augustenborg – 14. Jan 1880 in Wiesbaden

War ein deutsch-daänischer Prinz aus dem Hause Oldenburg und machte 1863 seine Erbansprüche in Schleswig-Holstein geltend.

Prinz Franz August Carl Albert Emmanuel von Sachsen-Coburg und Gotha, Herzog zu Sachsen

* 26.August 1819 auf Schloss Rosenau bei Coburg – 14. Dez 1861 auf Schloss Windsor, Berkshire, England

Nach der Scheidung seiner Eltern, Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha und Luise von Sachsen-Gotha-Altenburg, wurde Albert von seinen Großmüttern stark religiös erzogen und evangelisch konfirmiert. Sein Lehrer war ab 1823 Christoph Florschütz, Herzoglicher Rat und Prinzen-Instructor. Albert unternahm Bildungsreisen an die Fürstenhöfe von Berlin, Dresden, Wien, Paris und London. Am Hof König Leopold I. von Belgien lernte er die konstitutionelle Monarchie kennen. Er studierte in Italien Komposition, Gesang und Orgel und schloss ein geisteswissenschaftliches Studium an der Universität Bonn ab.

Prinz Franz August Carl Albert Emmanuel von Sachsen-Coburg und Gotha, Herzog zu Sachsen

* 26.August 1819 auf Schloss Rosenau bei Coburg – 14. Dez 1861 auf Schloss Windsor, Berkshire, England

Nach der Scheidung seiner Eltern, Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha und Luise von Sachsen-Gotha-Altenburg, wurde Albert von seinen Großmüttern stark religiös erzogen und evangelisch konfirmiert. Sein Lehrer war ab 1823 Christoph Florschütz, Herzoglicher Rat und Prinzen-Instructor. Albert unternahm Bildungsreisen an die Fürstenhöfe von Berlin, Dresden, Wien, Paris und London. Am Hof König Leopold I. von Belgien lernte er die konstitutionelle Monarchie kennen. Er studierte in Italien Komposition, Gesang und Orgel und schloss ein geisteswissenschaftliches Studium an der Universität Bonn ab.

Augusta Marie Luise Katharina von Sachse-Weimar-Eisenach

* 30.September 1811 in Weimar – 7. Jan 1890 in Berlin

War als Ehefrau Kaiser Wilhelms I. Deutsche Kaiserin und Königin von Preußen

Augusta war die zweite Tochter des Großherzogs Carl Friedrich und der Großfürstin Maria Pawlowna Romanowa – einer Schwester Zar Alexander I. von Russland.

Albrecht I. von Brandenburg, auch Albrecht der Bär genannt

* um 1100 – 18.November in Stendal

Aus unserem Haus der Askanier trieb er die Ostkonlonisation voran und war 1157 Gründer der Mark Brandenburg und erster Marktgraf von Brandenburg.

Durch Albrecht kam die Nordmark als mark Brandenburg auch faktisch zum Heiligen Römischen Reich

Albrecht I. von Brandenburg, auch Albrecht der Bär genannt

* um 1100 – 18.November in Stendal

Aus unserem Haus der Askanier trieb er die Ostkonlonisation voran und war 1157 Gründer der Mark Brandenburg und erster Marktgraf von Brandenburg.

Durch Albrecht kam die Nordmark als mark Brandenburg auch faktisch zum Heiligen Römischen Reich

Prinzessin Auguste Viktoria Friederike Louise Feodora Jenny von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg.

* 22.Oktober 1858 in Dolzig, Niederlausitz – 11.April 1921 im Haus Doorn, Niederlande

Sie war als Gemahlin Wilhelms II. die letzte deutsche Kaiserin und Königin von Preußen.

Erbprinz Frederic von Anhalt, Herzog zu Sachsen&Westphalen, Graf von Askanien

* 1964 in Düsseldorf

Weltweit bekannt wurde er durch seine Heirat mit meiner Mutter, der Schauspielerin ZsaZsa Gabor.

Erbprinz Frederic von Anhalt, Herzog zu Sachsen&Westphalen, Graf von Askanien

* 1964 in Düsseldorf

Weltweit bekannt wurde er durch seine Heirat mit meiner Mutter, der Schauspielerin ZsaZsa Gabor.

Zsuszanna ZsaZsa Gabor, Prinzessin von Anhalt, Herzogin zu Sachsen&Westphalen

* 6.Februar 1918 in Budapest – 19.Dezember 2016 in Los Angeles USA

Hollywoodstar und meine Mutter. Zsa Zsa Gabor wurde als Sári Gábor in Ungarn geboren. Ihre Eltern waren Vilmos Gabor (Soldat) und Jolie Gabor (Operettensängerin). Der Nama Zsa Zsa ist ein Spitzname der ungarischen Version von Susanna. 1936 gewann die damals 19-Jährige einen Schönheitswettbewerb zur Miss Ungarn, bevor sie mit Ihrer Schwester in die USA auswanderte um dort das erste It-girl der Filmgeschichte zu werden. Sie und Ihre Schwestern Magda und Eva Gabor waren richtige Partygirls und für Ihre Schönheit und ihren extravaganten Lifestyle bekannt. Sie spielte bisher in über 40 Hollywoodfilmen und vielen weiteren TV-Rollen mit. Zsa Zsa ist seit 2004 Mitglied der Movie Hall of Fame

Wir werden Dich vermissen…

Prinzessin Shanaya Anastasia ZsaZsa Katharina von Anhalt, Herzogin von Westfalen, Gräfin von Askanien

* 7.Februar 2010 in Frankfurt am Main

Nach Ansicht Ihres Vaters, die mit Abstand schönste, intelligenteste, charmanteste, liebevollste Prinzessin derer von Anhalt.

Prinzessin Shanaya wurde als direkte Nachkommin von Prinz Marcus von Anhalt in Frankfurt geboren und übt sich schon früh in den Fußstapfen Ihres Vaters als begeißterte Weltenbummlerin, die sich schon in jügsten Jahren auf diversen Wohnsitzen in Monaco, Ibiza und Deutschland… weltweit wohlfühlt.

Prinzessin Shanaya Anastasia ZsaZsa Katharina von Anhalt, Herzogin von Westfalen, Gräfin von Askanien

* 7.Februar 2010 in Frankfurt am Main

Nach Ansicht Ihres Vaters, die mit Abstand schönste, intelligenteste, charmanteste, liebevollste Prinzessin derer von Anhalt.

Prinzessin Shanaya wurde als direkte Nachkommin von Prinz Marcus von Anhalt in Frankfurt geboren und übt sich schon früh in den Fußstapfen Ihres Vaters als begeißterte Weltenbummlerin, die sich schon in jügsten Jahren auf diversen Wohnsitzen in Monaco, Ibiza und Deutschland… weltweit wohlfühlt.